Fernseh-Neef GmbH
Alfredstraße 95
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 905825

 

Reparieren statt wegwerfen?!

Zwar sind Begriffe wie 'Nachhaltigkeit' und 'Upcycling' seit Jahren in aller Munde, doch steigt die Zahl der Elektrogeräte, die weggeworfen werden, stetig an.

Die Gründe dafür sind vielschichtig: Elektronische Geräte werden immer günstiger und haben zudem häufig eine immer kürzere Lebensdauer. Durch die rasante Entwicklung von Technologien wird ein Gerät immer schneller durch ein neues Gerät ersetzt. Denn wer will schon ein Smartphone der 'alten' Generation? Und auch im Haushalt sind immer mehr elektronische Geräte im Einsatz. Tablets zur Bedienung von Kühlschrank, Kaffeemaschine und Rollladen waren vor Jahren noch Zukunftsmusik.

Auch uns Händlern sind hier oft die Hände gebunden. Vor allem bei kleinen Geräten, Haushaltsgeräten und sehr günstigen Geräten, die häufig aus Fernost kommen, sind Reparaturen schlichtweg nicht vorgesehen. Ihre Komponenten sind in der Regel verklebt statt verschraubt. Zudem war die Reparaturfähigkeit von Produkten bisher gesetzlich nicht geregelt. Hersteller von Elektronikgeräten waren bis 2021 nicht verpflichtet, Ersatzteile und Informationen für die Reparatur bereitzustellen.

Es ist daher gut möglich, dass ihr eigentlich noch neuer Fernseher oder das ausrangierte Smartphone auf Europas größter Müllhalde mitten in Afrika landen. Die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zeigt der Dokumentarfilm 'Welcome to Sodom'.

 

WELCOME TO SODOM - Trailer from Camino Filmverleih on Vimeo.

Sie können etwas dagegen tun:

1. Reparieren statt wegwerfen

Sie haben ein defektes Gerät. Rufen Sie uns an, wir prüfen die Reparaturfähigkeit und informieren Sie über die anfallenden Kosten bei einer Reparatur. Das UBA (Umweltbundesamt) fordert in seiner 7-Punkte-Strategie eine Änderung im Steuergesetz – und diese betrifft Handwerker und ihre Kunden ganz direkt. Demnach sollten Reparaturen technischer Geräte nicht nur dann steuerlich geltend gemacht werden können, wenn sie im Rahmen des sogenannten Handwerkerbonus vor Ort beim Kunden erledigt werden, sondern auch dann, wenn der Handwerker das Gerät zur Reparatur mitnehmen muss.

2. Kaufen Sie langlebige Modelle

Qualitativ hochwertige Geräte haben eine längere Lebensdauer. Zudem bieten die namenhaften Hersteller dieses Marktsegments seit jeher Ersatzteile bzw. einen guten Kundensupport. Wir beraten Sie!

3. Nutzen Sie Ihre Macht als Verbraucher

Die Petition 'Recht auf Reparatur' war ein Erfolg. Hersteller müssen Ersatzteile und Reparaturinformationen für Leuchtmittel, Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschinen bereitstellen. Reparaturen sollen zudem mit gewöhnlichen Werkzeugen und ohne Schäden am Gerät durchgeführt werden können. Sobald Deutschland die Richtlinie in nationales Recht umgesetzt hat, werden diese Anforderungen ab März 2021 für alle Hersteller und Importeure von Elektronikartikeln verpflichtend.

Seitenanfang